Freisprecheinrichtung

Freisprechanlage

Freisprecheinrichtungen

Bereits seit dem 01.01.2002 ist die Benutzung des Mobiltelefons im Fahrzeug verboten, sofern man dafür das Gerät in die Hand nimmt (StVO §23 1a). Im Jahr 2005 wurde die Strafe für Verstöße auf 60€ Geldbuße und 1 Punkt „in Flensburg“ angehoben. Selbst bei der neuesten Anpassung zum 01.01.2015 hat sich das nicht geändert. Diese Kosten können Sie sich aber sparen – mit einer professionellen Freisprecheinrichtung.


Bluetooth-Freisprecheinrichtung

Inzwischen gibt es kaum noch ein Mobiltelefon ohne Bluetooth – dem Standart für die Funkübertragung über kurze Strecken. Darüber kann man verschiedene Geräte miteinander verbinden und Daten austauschen. Eine der am häufigsten genutzten Möglichkeiten ist dabei die Freisprecheinrichtung.

Inzwischen gibt es nur noch zwei Firmen, die in Europa Freisprecheinrichtungen für die Nachrüstung anbieten: Parrot aus Frankreich und Bury aus Deutschland.


Parrot MKi-Serie

Parrot MKi 9200

Parrot MKi 9200

Parrot ist einer der Pioniere der Bluetooth-Technologie. Das französische Unternehmen bot quasi ab dem ersten Tag Freisprecheinrichtungen an, die geräteunabhängig waren. Die MKi-Serie bietet eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie die Musikübertragung via Bluetooth-Audio via A2DP und USB (auch mit der Möglichkeit iPhones zu steuern). Die einzelnen Geräte unterscheiden sich durch die Displays. Sie können zwischen einem mehrzeiligen Farbdisplay (MKi 9200), einem einzeiligen, einfarbigen OLED-Display (MKi 9100) sowie einer Variante ganz ohne Display wählen (MKi 9000). Letztere eignet sich sehr gut, um optisch unauffällig Bluetooth-Telefonie und -Audioübertragung auch bei Oldtimern nachzurüsten.

Link zu Parrot


Bury

Die deutsche Ingenieur-Firma Bury war ebenfalls einer der Vorreiter bei der Herstellung von universellen Freisprecheinrichtungen. Heute sind sie der einzige Anbieter für Freisprechanlagen komplett ohne Bedienteile oder Displays.

Bury CC 9068 App

Bury CC9068 App

Bury CC9068 App

Die Bury CC 9068 App setzt auf das Smartphone als Display für die Bedienung der Freisprechanlage. Passende Apps gibt es für alle vier großen Anbieter: Apple iOS, Google Android, Windows Phone und Blackberry. Das wichtigste Merkmal ist die komplette Sprachsteuerung. Nahezu alle Funktionen kann man mit Sprachbefehlen auslösen. Eigentlich bräuchte man das Smartphone zur Bedienung nicht.

Bury CC 9068

Bury CC 9068

Bury CC 9068

Die Bury CC 9068 entspricht weitgehend der 9068 App. Allerdings wird sie mit einem externen Display ausgeliefert. Damit ist sie für all jene geeignet, die kein Smartphone besitzen oder dieses nicht sichtbar am Armaturenbrett anbringen wollen. Die Darstellung lässt sich an die Fahrzeugbeleuchtung anpassen und das Display können Sie sich zum Schutz vor Diebstahl abnehmen.

Bury CL 1010 Time

Bury CL 1010 Time

Bury CL 1010 Time

Beim CL 1010 Time handelt es sich um ein Fahrtenbuch. Vor Fahrtbeginn legt man die Art der Route mit einem Tastendruck fest: dienstlich, privat oder Arbeitsweg. Über die GPS-Satelliten wird die Fahrtstrecke ermittelt und die Lenkzeit genau erfasst. Das Bedienteil lässt sich abnehmen und an einen PC anschließen. Darüber kann dann mit der entsprechenden Software das Fahrtenbuch erstellt werden.

Link zu Bury

Kabelgebundene Freisprecheinrichtung

Eigentlich gibt es sie nicht mehr…

Noch vor wenigen Jahren besaßen viele Telefone Anschlüsse am unteren Ende. Man konnte sie einfach in Halter schieben wodurch es Verbindungen zur Elektronik der Freisprecheinrichtung gab. Bury war einer der letzten Anbieter dieser gerätespezifischen Halter, aber auch hier ist diese Ära zu ende. Bluetooth-Freisprechanlagen sind einfach praktischer.

… aber wir installieren Halter von Brodit und Kuda

Trotzdem gibt es noch immer den Wunsch vieler Kunden, das Handy an einem festen Platz einzustecken. Und sei es nur, um das Gerät zu laden. Aber auch, wenn man das Smartphone als Navigation benutzen möchte, ist die Befestigung im Sichtbereich günstiger. Die schwedische Firma Brodit und die deutsche Kuda Phonebase liefern fahrzeugspezifische Halter – die einen aus Kunststoff, die anderen mit Leder bezogen. Halter passend fürs Telefon gibt es ebenfalls von Brodit.

Link zu Kuda Link zu Brodit


Interesse an unseren Produkten oder Dienstleistungen?