Navigationssysteme

Navigationssystem Alpine INE-W977BT

Navigationssysteme

Das Navigationssystem, auch kurz Navi genannt, feierte im Jahr 2015 seinen 25. Geburtstag. Begonnen hat es mit Kisten im Format eines Tower-PCs, ohne GPS-Anbindung und der Start- und Zieleingabe über ein Koordinatenbuch – und das beschränkt auf Hildesheim. Anfang der 90er gab das US-Militär die Frequenzen seines GPS-Systems frei, die CD wurde als Datenträger nutzbar und Farb-LCD-Bildschirme bezahlbar. Seit dem sind die Navis ein Verkaufsschlager. Inzwischen tauschen wir regelmäßig alte Geräte mit beschränktem Funktionsumfang gegen moderne, schnelle und besser ausgestattete Navis.


Doppel-DIN-Navigationssysteme

Alpine INE-W977BT

Alpine INE-W977BT

Seit etwa Ende der 1990er Jahre haben viele Autos einen Radioschacht so hoch wie zwei aufeinander gelegte Radios. Für diese so genannten Doppel-DIN-Schächte gibt es inzwischen eine Vielzahl von Navis. Sie stellen nicht nur die Karte auf großen Displays mit 15 bis 23 cm (6 bis 9 Zoll) Diagonale dar, sondern bieten auch jede Menge Funktionen zur Unterhaltung der Fahrgäste. Radio, CD und USB sind selbstverständlich, auch ohne Bluetooth für die Telefonie kommt kaum noch ein Gerät aus. Schon in der mittleren Preisklasse sind DVD-Spieler, Bluetooth-Audio und iPhone-Steuerung an Bord. TV-Empfänger und externe Monitore zum Beispiel an den Kopfstützen runden die Möglichkeiten ab.

Relativ neu am Markt sind Navis, die genau auf einen Fahrzeugtyp optimiert sind. Sie ahmen die Optik der originalen Geräte nach, passen ohne weitere Einbaurahmen in das Auto und füllen selbst „unförmige“ Radioschächte perfekt aus.

Die originalen Navis beschränken sich nicht auf die Anzeige von Karten und Radio-Informationen. Inzwischen zeigen Sie auch die Messungen von Einparkhilfen an, blenden die Einstellungen der Klimasteuerung ein oder ermöglichen mit einer Kamera das perfekte Einparken. Mit entsprechenden Adaptern können auch unsere Geräte diese Anzeigen wiedergeben.


1-DIN-Navigationen

Alpine IVA511RB

Alpine IVA-D511RB mit NVE-M300

Die Navigationssysteme im Radioformat von Blaupunkt und Becker waren in ihrer Haptik und Funktion unübertroffen. Mit dem Rückzug dieser beiden Firmen aus dem Endkundengeschäft ist der Markt der Radionavis faktisch tot. Seit dem bleibt für einen einfachen Radioschacht als einzige Lösung ein Gerät mit ausfahrbarem Bildschirm. Im Funktionsumfang stehen diese Geräte den Doppel-DIN-Navis in nichts nach. Lediglich der 17 cm (7  Zoll) Bildschirm ist nicht fest montiert, sondern fährt elektrisch aus und ein. In den Anfangszeiten dieser Gerätegattung fielen einige Kanditen durch häufige, zum Teil wiederkehrende Defekte auf. Keine Sorge – die Hersteller haben dazu gelernt. Die Ausfallquote der Geräte mit ausfahrbaren Display ist inzwischen genau so niedrig, wie der bei festen Displays.


Portable Navis und Navigation mit dem Smartphone

Aus unserer Sicht liegt die Hoch-Zeit der portablen Navigationen hinter uns. Ja, die Geräte sind chicker und leistungsfähiger denn je, aber preiswerte Doppel-DIN-Navigationen und Smartphones mit Navi-Apps haben den Geräten mit dem Saugfuss an der Scheibe erfolgreich den Kampf angesagt. Haben Sie also bitte Verständnis, wenn wir nur noch ein, zwei Geräte dieser Gattung im Programm haben und Ihnen keine umfassende Beratung bieten können.

An einem anderen Punkt können wir Ihnen dafür um so besser zur Seite stehen. Wenn Sie Ihre portable Navi oder das Smartphone nicht mit einem Saugfuss an der Scheibe befestigen wollen, können wir Ihnen einen stabilen Halter am Armaturenbrett befestigen. Dieser wird, für uns selbstverständlich, angebracht, ohne sichtbare Spuren beim Ausbau zu hinterlassen. Ebenso normal ist es für uns, das Ladekabel des Gerätes versteckt zu verlegen. Es stören also keine baumelnden Kabel das aufgeräumte Bild des Autos.

MerkenMerken


Interesse an unseren Produkten oder Dienstleistungen?